Bedürfnishierarchie

2015 // Installation / Mixed Media / 250 x 650 cm
mit Jonas Hermanns, Martin Schuster und Sylvie Viain

Die „Maslowsche Bedürfnishierarchie“ ist eine Installation, die das Modell des Psychologen Abraham Maslow, welches die menschlichen Motivationen und Bedürfnisse in einem hierarchischen System beschreibt, zugleich affiermiert und unterwandert.
1. physiologische Bedürfnisse, 2. Sicherheit, 3. Geborgenheit, 4. Ansehen, Geltung, 5. Selbstverwirklichung und 6. Transzendenz laufen in der Installation geloopt auf einem Leuchtschriftband, sodass sie den Stufen in der Hierarchie nicht mehr eindeutig zuzuordnen sind. Eine Künstlerin und zwei Künstler haben ihre persönliche farbliche Interpretation des Modells auf identische Leinwände gemalt.