Cruising, Bruising

2016 – 2019 // Diaprojektion, 80 Dias, 120 x 160 cm, Heft mit Collagen / 6,5 x 10 cm, 62 Seiten

scroll down for English version

Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Förderankauf der Kulturstiftung Sachsen 2019
Fotos 1, 4, 5, 7, 10, 12, 16, 17, 19: SKD, KFS, Stefanie Recsko

„Den Verrat gibt es bei mir überall, weil ich finde, dass er zwischen zwei Menschen die höchste Form ist, aus einem Verhältnis auszubrechen und es gesellschaftlich zu machen. Ob ich nun meinen Freund bei der Polizei oder meine Frau bei einer anderen Frau verrate, jeder, der hintergeht und sagt, ich weiß, dass der das und das tut, will aus dieser privaten, komischen Schlange ‚Beziehung‘ heraus und will das scheinbar private Problem zu einem öffentlichen machen. […]“
Thomas Brasch: Ich merke mich nur im Chaos, Interviews 1976–2001

Das 6,5 x 10 cm große Heft enthält auf 62 Seiten Collagen zu den Themen Liebe und Sexualität, die über den Zeitraum mehrerer Jahre hinweg entstanden sind. Genauer gesagt, Collagen über die Schwierigkeiten des Begehrens in einem Spannungsfeld aus Lust, Frustration und Abhängigkeit. Sie behandeln Gewalt, welche aufgrund von ungleichen politischen und ökonomischen Machtverhältnissen in intimste Beziehungen hineingetragen wird, aber auch lustvolle Destruktivität. Manche Dias tragen Spuren der Zerstörung, wie Kratzer, Säureeinwirkung oder Brandspuren.

Unterland

Das Wunderland der Liebe
das gefundene Fressen
rest and digest

Fight or flight
tot stellen
oder gleich sterben
besser, als gestorben werden
das wunde Land der Liebe

________________________

„Betrayal is everywhere to be found in my work, because I think that between two people, it is the royal way to break out of a relationship and make it political. Whether I blackmail my friend at the police or cheat on my wife with another woman, anyone who betrays and says, I know he does this and that, wants to get out of this private, strange entity ‚relationship‘ and turn the seemingly private problem into a public one. […]“
Thomas Brasch: I’m feeling myself only in chaos, Interviews 1976-2001

The 6.5 x 10 cm booklet contains 62 pages of collages on the themes of love and sexuality that have developed over a period of several years. More specifically, collages on the difficulties of desire in a field of tension and pleasure, frustration and dependence. They deal with violence, which marks even the most intimate relationships, caused by the unequal distribution of political and economic power, but also pleasing destructiveness. Some slides carry traces of destruction, such as scratches, acid stains or burn marks.

Lowlands

The wonderland of love
the easy prey
rest and digest

Fight or flight
feign death
or die right away
better than being killed
the wounded land of love

Slide projection, 80 slides, 120 x 160 cm, Notebook with collages / 6,5 x 10 cm, 62 pages